Infos, Bezugsquellen, Tipps & Tricks

Video: So stellen Sie einen Wohnwagen vor Ort auf

Sie sich hier unser Video zum Nivellieren Ihres Wohnwagens an .

Sobald der Wohnwagen waagerecht steht, ziehen Sie die Handbremse an und senken Sie die Eckstützen ab.

  • Schritt 3: Sicherheitsvorrichtungen anbringen

Der Wohnwagen kann jetzt sicher betreten werden, aber vergessen Sie nicht die wichtige Aufgabe, Ihre Wohnwagen-Sicherheitsvorrichtungen hinzuzufügen. Bringen Sie das Anhängerkupplungsschloss, die Radklemme oder das Schloss und alle anderen Sicherheitsartikel an, die Sie in Ihrer Wohnwagenversicherungspolice aufgeführt haben .

Möglicherweise müssen Sie die Position Ihres Wohnwagens anpassen, um sicherzustellen, dass Sie alle Achsbremsen montieren können.

  • Schritt 4: Dienste verbinden

Wenn der Wohnwagen sicher und aufgestellt ist, können Sie damit beginnen, die Dienste außerhalb des Wohnwagens anzuschließen.

Wickeln Sie Ihr elektrisches Anschlusskabel vollständig ab und schließen Sie das Kabel an den Wohnwagen an. Verstauen Sie das Kabel in der Nähe des Wohnwagens und von Hecken, damit es keine Stolpergefahr darstellt. Wenn Sie zu viel Kabel haben, verlegen Sie es ordentlich hinter dem Wohnwagen oder an einem anderen Ort, damit man nicht darüber stolpern kann. Stellen Sie sicher, dass das Kabel an keiner Stelle eng aufgewickelt ist, da dies einen elektrischen Brand verursachen könnte.

Bringen Sie das Kabel zu dem für Ihren Stellplatz gekennzeichneten Anschlusspfosten und schließen Sie es an. Schließen Sie es nicht zuerst an den Pfosten an, da Sie kein stromführendes Kabel zurück zu Ihrem Wohnwagen tragen möchten.

Schalten Sie das Gas ein, indem Sie das Ventil an der Oberseite der Flasche öffnen. Vergessen Sie nicht, dass Gasflaschen ein umgekehrtes Gewinde haben, und stellen Sie auch sicher, dass das Ventil am Regler geöffnet ist.

  • Schritt 5: Wasserdienste hinzufügen und verbinden

Wenn die Stromquellen angeschlossen sind, ist es nun an der Zeit, die Wasserversorgung einzurichten.

Bringen Sie Ihren Frischwasserbehälter und eine Gießkanne zum Servicepunkt und füllen Sie beide mit so viel Wasser wie möglich.

Zurück am Wohnwagen tauchen Sie Ihre Wasserpumpe in das Wasserfass oder Aquaroll und bewegen Sie die Pumpe auf und ab, um jegliche Luft daraus zu entfernen. Stecken Sie dann die Pumpe in den Wohnwagen.

Verbinden Sie anschließend die Abwasserrohre mit den Grauwasserabläufen des Wohnwagens und führen Sie diese in den Abwasserbehälter ein.

Ein Top-Tipp ist, den Abfallbehälter leicht nach unten zu richten, um das Entfernen zu erleichtern, wenn es an der Zeit ist, ihn zu leeren.

  • Schritt 6: Stellen Sie eine Wohnwagentoilette auf

Wenn Sie einen haben, füllen Sie den Toilettenspülkasten des Wohnwagens mit Wasser aus der Gießkanne und fügen Sie beliebige Spülzusätze hinzu.

Entfernen Sie die Toilettenkassette aus ihrem Gehäuse und fügen Sie die Toilettenchemikalien gemäß den Anweisungen hinzu. Setzen Sie dann die Toilette wieder in ihr Gehäuse ein. Weitere Informationen finden Sie in unserem Video rund um Wohnwagen-Toiletten .

  • Schritt 7: Schließen Sie die Wasserhähne

Wenn Sie in den Wohnwagen gehen, sollten Sie, bevor Sie irgendetwas einschalten, überprüfen, ob alle Wasserhähne geschlossen sind. Überprüfen Sie die Dusche, den Waschraum und die Küche.

Vergessen Sie nicht, das gelbe Ablassventil zu schließen, das sich wahrscheinlich neben Ihrem Warmwasserspeicher befindet.

  • Schritt 8: Einschalten

Öffnen Sie dann den Küchenhahn auf Position Warmwasser, schalten Sie den Caravan am Hauptschalter oder Netz ein und schalten Sie die Wasserpumpe ein.

Durch den geöffneten Wasserhahn in der Küche kann die im Warmwasserspeicher befindliche Luft herausgedrückt werden. Sobald Wasser aus dem Wasserhahn in der Küche fließt, wählen Sie kaltes Wasser und lassen Sie noch mehr Luft entweichen.

Machen Sie dasselbe für das Waschbecken und die Dusche im Waschraum. Keine Panik, wenn Sie einen plötzlichen Wasserstrahl aus einem Wasserhahn sehen – das ist ganz normal.

Wenn das System jetzt entlüftet ist, können Sie das Warmwasser und bei Bedarf auch die Heizung sicher einschalten.

Schalten Sie den Kühlschrank auf den Netzanschluss. Wenn Sie jedoch schnell abkühlen möchten, wählen Sie Gas als Brennstoffquelle und lassen Sie ihn einige Stunden laufen, bis er kalt ist, und schalten Sie dann wieder auf Elektro um.

  • Schritt 9: Auspacken

Packen Sie Ihre Sachen aus und stellen Sie Dinge wie Ihren Fernseher, Schmuck und Lampen auf. Und vergessen Sie nicht den so wichtigen Wohnwagen-Wasserkocher !

Der Wohnwagen ist nun aufgebaut und bereit für Ihren Urlaub.

  • Schritt 10: Machen Sie ein Gebräu!

Um zu überprüfen, ob alles funktioniert und um alle Dienstleistungen im Wohnwagen zu testen, vergewissern Sie sich, dass der Herd anzünden kann, die Toilettenspülung funktioniert und Wasser aus den Wasserhähnen läuft. Tatsächlich ist es eine gute Zeit, um eine Tasse Tee zu machen!

Wenn Sie eines haben, können Sie dem Wohnwagen jetzt ein Vorzelt oder eine Überdachung hinzufügen und beliebige Außenmöbel aufstellen, einschließlich eines Grills und sogar eines Windschutzes .

Zu dir hinüber…

Haben Sie Tipps zum Aufbau eines Wohnwagens, den Sie teilen möchten? Fühlen Sie sich frei, im Feld unten zu kommentieren.

Um mehr über unsere hoch bewertete Wohnwagenversicherung zu erfahren und ein Angebot zu erhalten, besuchen Sie unsere Rabattseite für Wohnwagenversicherungen hier .


Durchsuchen Sie unseren Blog



Hinweis: Alle Angaben sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt, können sich aber ändern.

Schreibe einen Kommentar