Infos, Bezugsquellen, Tipps & Tricks

Caravan Salon Düsseldorf

Caravan Salon Düsseldorf

Besonders für Fans und Liebhaber von US-Wohnmobilen war der Caravan Salon in Düsseldorf dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Mit über 175.000 Besuchern kamen in diesem Jahr rund 25.000 Besucher mehr als im letzten Jahr. Erstaunlich ist auch, dass die Kaufllaune der Besucher auch in diesem Jahr wieder ungebrochen ist. Neben aktuellen Fahrzeugmodellen gab es in diesem Jahr auch wieder jede Menge Neuheiten und natürlich auch Zubehör zu bestaunen und natürlich auch zu kaufen. Insgesamt wurden 1.800 Modelle von Wohnmobilen und Wohnwagen direkt auf der Düsseldorfer Messe ausgestellt. Ein besonderes Highlight war meiner Meinung nach die Verlsoung eines Caravan Fendt Brillant 465 im Wert von 31.000€  sowie die Verlosung eines 50.000€ Luxus-Reisemobils. Leider hatte ich dieses Jahr weniger glück. 😉

Klasse fand ich aber auch die OffRoad-Show die eindrucksvoll die Geländegängigkeit verschiedener Fahrzeuge gezeigt hat. Hier konnte man, nach längerem Anstehen auch als Beifahrer etwas Nervenkitzel geniessen. Die Zeit war mit zum anstehen aber zu schade, schliesslich gab es jede Menge US-Wohnwagen zu sehen.

Neuheiten im US-Wohnmobil Markt

So waren zum Beispiel für mich als Fan von US-Wohnwagen folgende Aussteller mit auf der Caravan Salon Messe zu sehen:

So zeigte der US-Hersteller von Wohnmobilen “Airstream” die neuen Modelle Airstream 604 und Airstream 684 Studio. der Airstream 604 ist mit einem recht hohen Gewicht von 1750kg eher für größere PKWs oder SUVs geeignet. Preislich startet der 604er Airstream ab 70.000€.

Eine eher professionelle Zielgrupper verfolgt der Airstream 684 Studio. Er kann als Präsentations- oder Büromobil eingesetzt werden. mit über 6,8m Länge und 2,3m Breite bietet der US-Wohnwagen Platz für vier Schläfplätze oder aber einen großen Bürobereich bei nur zwei Schlafplätzen. Somit ist mobiles Arbeiten oder präsentieren mit dem Airstream 684 eine echt coole Sache.

Der kleinste Wohnwagen der Welt

Ein, im wahrsten Sinne des Wortes, “kleines Highlight” war für mich der kleinste Wohnwagen der Welt, der von der britischen “mini” Firma gebaute “Cowley”. Selbst ein Kleinwagen kann den platzsparenden Anhänger ziehen, der jedoch nicht für längere Campingausflüge gedacht ist. Denn er besteht lediglich aus einenm Schlafplatz mit Fächern zu Aufbewahrung. Unter einer Klappe am Heck versteckt sich dann noch eine Mini-Küche mit einigen Holzfächern. Auf Komfort und eine eigene Toilette muss man beim “Cowley” leider ganz verzichten. Nichts für mich, aber echt ein süßes Wohnmobil-chen. 😉

Im nächsten Jahr startet die Caravan Salon 2014 wieder in Düsseldorf und ich bin wieder dabei. 🙂